Gastvorlesung am 9.6.2015

Wir freuen uns, für die Vorlesung Software Engineering am 9.6.2015, Herrn Kai Spichale ankündigen zu dürfen. Herr Spichale ist Software Architekt bei der Adesso AG und wird im Rahmen der Vorlesung Software Engineering einen Vortrag über Softwareerosion halten. Hierbei werden nicht nur Best- und Worst Programming Practices in der Softwareentwicklung vorgestellt und diskutiert, sondern auch Metriken und Maßnahmen zur Vermeidung von Softwareerosion erörtert.

Softwareerosion  bezeichnet die schleichende Verschlechterung einer bestehenden Software, wie der zunehmenden Rückgang der Performanz, Erschwernisse bei der Anpassbarkeit oder einer Zunahme durch die Akkumulation von Programmfehlern, sowie Inkompatibilitäten mit neuen und zukünftigen Softwareumgebungen. Die einstmals saubere Softwarelösung wird mittelfristig zu einer Ansammlung von Einzellösungen und langfristig zu einem Altsystem und damit unbrauchbar.

Software-Erosion ist leider keine Ausnahme, sondern betrifft viele Projekte. Denn fast jede Softwareänderung führt zu einer Komplexitätszunahme. Daher ist es wichtig, regelmäßig durch Refactoring-Maßnahmen gezielt den Code zu verbessern. Software-Metriken und Coding-Rules helfen, die entsprechenden Stellen zu identifizieren. Zur Definition und Überprüfung von Modulgrenzen existieren unterschiedliche Werkzeuge. Der regelmäßige Vergleich zwischen geplanter Architektur und Implementierung hilft langfristig, die Qualität und Wartbarkeit einer Code-Basis aufrecht zu halten.

Interessierte sind herzlich eingeladen.

Wo? G29 –  R307

Wann? 11 – 13 Uhr

Gastvorlesung am 9.6.2015