Volkswagen Kooperation zur Praxisorientierten Qualifikation im Bereich Ingenieurinformatik

Software durchdringt alle Lebensbereiche immer stärker. Dies gilt im Besonderen auch für den Bereich Automotive. Alle großen Hersteller stehen vor einem Umbruch im Zeichen neuer Mobilitätskonzepte.

Dies reicht von Elektromobilität über autonomes Fahren bis hin zu neuartigen Nutzungskonzepten. Diese Herausforderungen erfordern kluge Köpfe, die interdisziplinär denken können, den Willen haben,neue Wege zu beschreiten und die Bereitschaft aufweisen, Anforderungen aus der Praxis und theoretische Konzepte stets zu wegweisenden Innovationen zu verbinden. Vor diesem Hintergrund haben Volkswagen und die Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke-Universität als Pilotprojekt ein neues praxis-orientiertes Studien- und Qualifizierungskonzept zum Wintersemester 2017/18 eingeführt. Jedem Studenten wird aus dem Fächerkanon der Ingenieurinformatik ein individuelles Curriculum zusammengestellt, das bei Bedarf im Verlauf des Studiums agil angepasst werden kann.
 
Einzigartig für diese Kooperation ist, dass jedem Studenten ein Mentoren-Duo aus einem Professor der OvGU und einer Führungskraft von Volkswagen zur Seite gestellt wird. Innerhalb des Studiums ergänzen sich dann immer wieder universitäre Lehrveranstaltungen und praktische Einsätze in den Fachabteilungen.   
Dadurch ergeben sich „synergetische Effekte der Zusammenarbeit sowohl für die Universität als auch für Volkswagen“, so Prof. Ortmeier. Einerseits findet ein direkter Wissenstransfer über Köpfe von der Universität zu den Unternehmen statt. Gleichzeitig bringt die langfristige Zusammenarbeit aber auch kontinuierlich neue Impulse und aktuelle Forschungsfragen in die Universität. Dieser wechselseitige Nutzen ist bereits jetzt so deutlich, dass Volkswagen den Piloten „praxis-integriertes Studium“ strategisch weiter ausrollen will und auch in anderen Fachbereichen etablieren wird. „Wir richten unser Ausbildungs- und Studiengangsportfolio konsequent auf  die neuen digitalen Anforderungen der Automobilindustrie aus. Wir freuen uns, dass die Otto-von-Guericke-Universität uns mit der neuen Kooperation auf diesem Weg unterstützt.“, so Andreas Strutz (Leiter Aus- und Weiterbildung,  bei Volkswagen).

 

Volkswagen Kooperation zur Praxisorientierten Qualifikation im Bereich Ingenieurinformatik