Lehrstuhl für Software Engineering auf der Hannover-Messe 2019

Auch der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Jürgen Ude besuchte den Stand des Lehrstuhls.

Auch der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Jürgen Ude besuchte den Stand des Lehrstuhls.

Auf der diesjährigen Hannovermesse präsentierte der Lehrstuhl für Software Engineering, unter Leitung von Prof. Dr. Frank Ortmeier, seinen Demonstrator OPTIRob.
Der Messeauftritt fand im Rahmen des Gemeinschaftsstandes „Forschung für die Zukunft“ der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vom 01.-05. April 2019 statt.

OPTIRob zeigt auf anschauliche Weise wie mittels einfacher visueller Eingabe, automatisiert ein individuelles Programm zur Industrierobotersteuerung generiert werden kann.
Dies ist notwendig, da die Programmerstellung heutzutage größtenteils händisch geschieht. Das bedeutet aber für ein Unternehmen, dass mit jedem neuen Programm Folgekosten von ca. 30.000-40.000€ notwendig werden“ so Ortmeier.
OPTIRob nutzt dabei Optimierungsalgorithmen, um die schlußendliche Bewegung des Roboters so engergieeffizient und materialschonend wie möglich zu gestalten.
Somit ist kein spezielles Wissen über die Robotik und die Programmierung mehr notwendig, um eine individuelle Robotiksteuerung zu erstellen.

Hierbei stellt dieser Demonstrator einen wichtigen Bestandteil des Magdeburger Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0 dar, in dem die Otto-von-Guericke Unviersität Projektpartner ist. Ortmeier führt aus: „Mit diesem Demonstrator wollen wir gezielt kleinere und mittlere Unternehmen ansprechen, die sich aktuell noch vor dem Einsatz eines Industrierobters scheuen. Wir zeigen ihnen, dass ohne großes Know-How und mit geringem Kostenaufwand Industrieroboter auch für Kleinstserien angepasst und verwendet werden können.

Mit der Resonanz der Hannover-Messe zeigt sich Ortmeier zufrieden: „Wir hatten während der Messe viele Gespräche mit in- und ausländischen Interessenten aus Wirtschaft und Forschung, mit denen wir in den kommenden Wochen in Kontakt treten wollen. Wir können daher nur wärmstens allen Bereichen der Universität empfehlen, diese Chance der Vermarktung zu nutzen.

Ein großes Dankeschön gilt auch insbesondere dem Messe-Team des Transfer- und Gründerzentrums der OvGU für die professionelle und gute Zusammenarbeit rund um die Organisation und Durchführung des Gemeinschaftsstandes auf der Hannover-Messe.

Lehrstuhl für Software Engineering auf der Hannover-Messe 2019