i-Display: Entwicklung von Technologien für intelligente, kollaborative, interaktive Displays für den Outdoor-Bereich

i-Display: Entwicklung von Technologien für intelligente, kollaborative, interaktive Displays für den Outdoor-Bereich
Project Members: Prof. Dr. Frank Ortmeier
Project Time:: Projektzeitraum: 01.01.2019 - 31.12.2021
Funded By: Gefördert von: EFRE

The goal of this project is to create intelligent, collaborative and interactive outdoor information displays.

In letzter Zeit erfreuen sich digitale Informationsstelen wachsender Beliebtheit. Sie bieten die Möglichkeit verschiedenste Inhalte auf einem einzigen Informationsmedium darzustellen. Daraus ergeben sich viele neue Geschäftsmodelle – beispielsweise im Bereich der Werbung, der Wissensdarbietung in Museen oder auch zur Darstellung aktueller Informationen im öffentlichen Bereich.

Bisher sind diese Informationssäulen aber vorwiegend nur Indoor und mit wenigen bis keinen Interaktionsmöglichkeiten ausgestattet. In diesem Projekt sollen eine Stele entwickelt werden, die (a) sowohl Indoor als auch Outdoor einsetzbar ist, die (b) Nutzerinteraktionen erlaubt – im Besonderen solche die über reine Touch-Gesten hinausgehen – und die (c) durch Vernetzung und Kollaboration mit anderen Stelen Kontext- und Historie-abhängig Information darstellen kann.

Im Outdoorbereich sind die Stelen starken Temperatur-, Feuchtigkeits- und Luftdruckschwankungen ausgesetzt (an einem Tag bis zu 50°C Differenz). Dies erfordert besonders abgehärtete IT und Sensorik. Durch unterschiedlichste zu erwartende Lichtverhältnisse, sind ggf. Wetter-/Kontext abhängig Darstellungen von Information und Interaktionsmetaphern notwendig.

Für Nutzerinteraktion existieren konzeptionell vielfältige Metaphern – von Sprache über Gesten bis hin zu biometrischen Signalen. Für die Stelen stellen sich hier besondere Herausforderungen durch die Wetterlage, die potentiell großen Mengen schnell wechselnder Betrachter und natürlich des Datenschutzes.
Zur Kollaboration ist es notwendig, dass die Stelen Informationen miteinander austauschen und in Korrelation setzen können. Dazu muss beispielsweise ein gemeinsames Bild der Umgebungen (z.B. wo steht welche Stele, wer steht wo) erstellt werden. Im Besonderen für die Historie-abhängige Darstellung spielt der Datenschutz eine essentielle Rolle, da es sich hier oft um Nutzer-bezogene Daten handelt und gleichzeitig nicht einfach zu entscheiden ist, wer gerade mit der Stele interagiert

i-Display: Entwicklung von Technologien für intelligente, kollaborative, interaktive Displays für den Outdoor-Bereich