(BA) Abstraktion kontinuierlichen Verhaltens zur Modellbasierten Sicherheitsanalyse

Betreuer: Frank Ortmeier,Tim Gonschorek
Student: Ben Rabeler
Zeitraum: 01.01.2015- 18.05.15

Thesis:

Bei der Entwicklung sicherheitskritischer Systeme werden häufig modellbasierte Analysemethoden eingesetzt. Damit soll sichergestellt werden, dass zuvor definierte Fehlerzu-stände („Hazards“) nicht auftreten können. Für solche Analysen können Model-Checker genutzt werden. Diese prüfen Anhand eines diskreten System-Modells, ob ein „Hazard“ eintreten kann.

Das Verhalten realer Systeme ist aber oftmals nur durch kontinuierliche Differentialgleichungen beschreibbar. Um für solche Anwendungen die Vorteile des Model-Checkings nutzbar machen zu können, muss das kontinuierliche Systemverhalten diskret abstrahiert werden. Gängige Abstraktionen sind jedoch häufig fehlerbehaftet, was u.U. zu einer falschen Darstellung des Verhaltens führen kann.

Ziel der Arbeit ist es, eine bestehende Methodik zur  Abstraktion kontinuierlicher Systeme weiterzuentwickeln. Als Ergebnis soll ein Programm entstehen, das eine kontinuierliche Systembeschreibung, unter Beachtung eines maximalen Fehlers, diskretisieren und in einer vorgegebenen Modellierungssprache ausgeben kann.

(BA) Abstraktion kontinuierlichen Verhaltens zur Modellbasierten Sicherheitsanalyse